Straßenbahnen der Bauart Tatra

T3SU

Nach dem erfolgreichen Export der Type TIISU für die UdSSR wurde auch ein langfristiger Vertrag über die Lieferung der Type T3SU abgeschlossen.
Die ersten Wagen wurden 1963 nach Moskau geliefert und danach in weitere 33 Städte der UdSSR.

Bis 1976 wurden die Wagen in der Ausführung mit zwei Türen, dann auf Kundenwunsch mit drei Türen geliefert. Ebenso wie die Vorgängertype erhielt der T3SU eine geschlossene Triebfahrzeugführerkabine.

Die elektrische Ausrüstung wurde je nach Lieferort den extremen Witterungsbedingungen angepaßt.
In der Straßenbahngeschichte sind die T3SU die mit der größten Stückzahl, nämlich 11368, gebauten Triebwagen. Leider hat dieser Rekord auch seine Schattenseite. Die UdSSR als Hauptabnehmer der Produktion der Tatra-Werke bestand zu lange auf die Lieferung einer unveränderten Type, wodurch sich die Entwicklung der neuen Straßenbahnserie T5 verzögerte.

Technische Daten T3SU

Länge über Kupplungen:   15200 mm
Wagenkastenlänge:   14000 mm
Wagenkastenbreite:   2500 mm
Wagenkastenhöhe:   3050 mm
Abstand der Fahrgestellzapfen:   6400 mm
Achsabstand der Fahrgestelle:   1900 mm
Sitzplätze:   36
Stehplätze:   59
Motorentyp:   TE 022
Gesamtleistung der Motoren:   4 * 40 kW
Höchstgeschwindigkeit:   65 / 55 Km/h
 
Fahrzeugstatistik T3SU

Stadt Jahre Anzahl
 
Barnaul 1967 - 1985  444
Charkow 1967 - 1987 735
Dnjeprodserschinsk 1972 - 1986 183
Dnjepropetrowsk 1968 - 1987 370
Donezk 1967 - 1987 251
Gorkij 1978 - 1986 220
Grosnyi 1981 - 1986 70
Irkutsk 1967 - 1968 30
Ischewsk 1966 - 1986 270
Kalinin 1967 - 1986 306
Kiew 1964 - 1987 923
Kramatorsk 1967 2
Krasnodar 1980 - 1986 115
Kriwoi Rog 1986 - 1987 50
Kuibyschew 1964 - 1986 619
Kursk 1966 - 1987 278
Moskau 1963 - 1987 2069
Nowokusnezk 1967 - 1986 215
Odessa 1966 - 1987 484
Ordschonikidse 1972 - 1987 129
Orel 1976 - 1985 85
Pjatigorsk 1967 - 1987 117
Riga 1974 - 1987 243
Rostow na Donu 1967 - 1987 405
Swerdlowsk 1964 - 1986 530
Saporoschje 1966 - 1987 304
Schdanow 1967 - 1975 32
Taschkent 1983 - 1985 18
Tula 1965 - 1986 401
Ufa 1966 - 1987 360
Uljanowsk 1966 - 1986 401
Wolgograd 1967 - 1987 425
Wolschskij 1967 - 1980 75
Woronesch 1977 - 1986 209
Summe 1963 - 1987 11368

Anmerkung:

Die Betriebsnummern sind nur aus einzelnen Städten, und da nur teilweise, bekannt. Da weiters manche Wagen sofort nach der Inbetriebnahme durch Techniker des Herstellerwerkes in andere Städte überstellt wurden, wurde auf das Anführen der Fahrzeugnummern verzichtet. Auch die Angaben der Städte dienen nur zur Orientierung.
Quelle: Bahn im Bild 109 erschienen 1992, Verlag Pospischil
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung durch Ing. Peter Pospischil, Wien

© 1998-2015 by Christoph Jähne Mit freundlicher Unterstützung des Ing.-Büro Leiser-Neef