Straßenbahnen der Bauart Tatra

T2SU

An die erfolgreiche Lieferung der TI nach Rostow am Don knüpfte die Bestellung der Wagen TII für die Sowjetunion an. Diesmal handelte es sich schon um eine große Stückzahl.

Die ersten Serien der TIISU/T2SU wurden in der Ausführung mit drei Türen geliefert. Erst bei den späteren Serien wurde auf Wunsch des Abnehmers die mittlere Tür weggelassen.

Die elektrische Ausrüstung war fast gleich wie bei der Type TII/T2. Für einige Städte wurden die Wagen für den Betrieb unter besonders harten klimatischen Bedingungen ausgestattet. Bei den TIISU/T2SU wurden erstmals geschlossene Triebfahrzeugführerkabinen eingebaut.

Die TIISU/T2SU hielten sich bis Anfang der achtziger Jahre im Betrieb.

Technische Daten TIISU/T2SU

Länge über Kupplungen:   15200 mm
Wagenkastenlänge:   14000 mm
Wagenkastenbreite:   2500 mm
Wagenkastenhöhe:   3050 mm
Abstand der Fahrgestellzapfen:   6400 mm
Achsabstand der Fahrgestelle:   1900 mm
Sitzplätze:   38
Stehplätze:   56
Motorentyp:   TM 22
Gesamtleistung der Motoren:   4 * 40 kW
Betriebsart:   Einrichtungs-Triebfahrzeug

Fahrzeugstatistik TIISU/T2SU

Stadt Jahre Anzahl Nummer
 
Samara 1958 - 1962 43 ?
Kiew 1960 - 1962 50 5001 -5050
Leningrad (St. Petersburg) 1959 2 ?
Moskau 1959 - 1962 180 301 - 480
Rostow na Donu 1958 - 1959 40 321 - 360
Swerdlowsk 1958 - 1962 65 ?
Summe 1958 - 1962 380
Quelle: Bahn im Bild 109 erschienen 1992, Verlag Pospischil
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung durch Ing. Peter Pospischil, Wien

© 1998-2015 by Christoph Jähne Mit freundlicher Unterstützung des Ing.-Büro Leiser-Neef