Straßenbahnen der Bauart Tatra

KT8D5CS

In der ersten Hälfte der achtziger Jahre bekam ČKD Prag von der Verkehrsabteilung des Innen- ministeriums den Auftrag für Entwicklung und Erzeugung eines dreiteiligen, achtachsigen Zwei- richtungswagens. Nach der lange Zeit erfolgten ausschließlichen Lieferung von Einrichtungsfahrzeugen war der Bau von Zweirichtungswagen ein ziemlich unlogischer Schritt, so daß später entschieden wurde, nach einer gewissen Anzahl von Zwei- richtungswagen die Produktion wieder auf Einrichtungswagen umzustellen.

Die beiden Prototypen der Zweirichtungsausführung KT8D5CS wurden mit den Nummern 0018 und 0019 im Jahre 1984 in Prag im Rahmen von Probefahrten eingesetzt. Nach einem zwei Jahre dauernden Probebetrieb wurden die ersten zehn Wagen der Nullserie an die Städte Prag (vier Stück), Brno (zwei Stück), Kos"ice (zwei Stück) und Most (zwei Stück) geliefert. Ab 1989 begann die Serienlieferung der Normalspurausführung. Eine Schmalspurvariante ist nicht vorgesehen.

Technische Daten KT8D5CS

Wagenkastenlänge:   30300 mm
Wagenkastenbreite:   2480 mm
Wagenkastenhöhe:   3145 mm
Drehzapfenabstand:   3 * 7500 mm
Achsabstand der Fahrgestelle:   1900 mm
Sitzplätze:   40-54 (je nach Ausführung)
Stehplätze:   bis zu 283 (je nach Ausführung)
Motorentyp:   TE 023
Gesamtleistung der Motoren:   8 * 45 kW
Höchstgeschwindigkeit:   65 Km/h
Leergewicht:   38,3 t
Betriebsart:   Zweirichtungs-Gelenktriebfahrzeug
Steuerungsart:   Thyristor-Steuerung TV3

Fahrzeugstatistik KT8D5CS

Stadt Jahre Anzahl' Nummer
 
Brno 1986 - ? 23 1701 -1723
Koäice 1986 - ? 40 500 - 539
Most 1986 - ? 8 315 - 322
Ostrava 1989 - ? 37 1500 - 1536
Plzen 1989 - ? 21 288 - 308
Praha 1986 - ? 48 9001 -9048
Summe 1986 - ? 177

   '  Angegeben sind die bis Ende 1991 gelieferte Stückzahl
Quelle: Bahn im Bild 109 erschienen 1992, Verlag Pospischil
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung durch Ing. Peter Pospischil, Wien


© 1998-2015 by Christoph Jähne Mit freundlicher Unterstützung des Ing.-Büro Leiser-Neef